Der Funke Gottes

Wer will nicht von diesem Funken erleuchtet werden? Und dass der Begriff Gott auch in der modernen Zeit säkulären Menschen etwas bedeuten kann, beweisen die Kuratoren: Alexander Ochs und Holger Kempkens, indem sie gemeinsam eine Ausstellung entwickelten, die scheinbar Widersprüchliches zusammenbringt. Nicht weniger als der Bamberger Dom hat sich bereit erklärt seine über tausend Jahre […]

Weiterlesen Der Funke Gottes

Hamburger Bahnhof – Berlin 2.0

Der Elefant im Raum Skulpturen aus der Sammlung Marx und der Sammlung der Nationalgalerie Eine Skulpturenausstellung – yes! Die Namen vielversprechend: Absalon, Abramovic, Beuys, Judd, Whiteread und mehr. Und eine interessante Definition, was eine Skulptur zu einer Skulptur macht, ziert die Wand: „Etwas in das man hineinläuft, wenn man zurücktritt, um ein Gemälde anzuschauen“, sagte […]

Weiterlesen Hamburger Bahnhof – Berlin 2.0

Kunst in Hamburger Kirchen

Hinsehen.Reinhören – die Kunst in den Kirchen. Eine ungewöhnliche Ausstellung, zu der ich zwei Werke meiner (weiblichen) Sammlung verliehen habe. Ein kleines Resümée: 1. War ich beeindruckt vom Kurator der Ausstellung. Alexander Ochs brachte Werke von 25 Künstler*innen der Gegenwart in fünf Hamburger Kirchen zusammen. Und jede*r einzelne Künstler*in fand in den sakralen Räumen einen […]

Weiterlesen Kunst in Hamburger Kirchen

Hello World-Hamburger Bahnhof

Oder wie ich Beuys entdeckte… Wer derzeit in Berlin weilt, sollte sich die Ausstellung: Hello World im Hamburger Bahnhof nicht entgehen lassen. Erwartungsfrei und überraschungsoffen habe ich das zeitgenössische Museum vor kurzem besucht: Als Sammlerin interessiert mich das Theme: Revision einer Sammlung sehr und damit der Schwerpunkt dieser Ausstellung, die der Frage nachgeht: „Wie sähe […]

Weiterlesen Hello World-Hamburger Bahnhof